Letztes Feedback

Meta





 

Reflexion Lernen mit geteilten Videos: aktuelle Ergebnisse zur Nutzung, Produktion und Publikation v

Rummel K., Wolf K.D. :Lernen mit geteilten Videos: aktuelle Ergebnisse zur Nutzung, Produktion und Publikation von Onlinevideos durch Jugendliche in:Sützl W., Stalder F., Maier R., Hug T. (EDS.)(2012): Media, Knowledge and education: cultures and ethics of shairing. Medien – Wissen – Bildung: Kulturen und Ethiken des Teilens .Universität Innsbruck S. 254 – 267.

 

Der Autor Klaus Rummel beschäftigt sich an der Universität Bremen im Bereich Erziehung und Bildungswissenschaften mit dem Lehrgebiet Medienpädagogik und Didaktik multimedialer Lernumgebung. Karsten D. Wolf ist ebenfalls an der Universität Bremen tätig. Im Bereich der Erziehungs- und Bildungswissenschaften ist der dort Leiter der „Medienbildung / Bildungsmedien“ unter der Abteilung ZeMKI ( Zentrum für Medien-, Kommunikations-, Informationsforschung).

In ihrem Beitrag unter dem Thema Lernen mit geteilten Videos: aktuelle Ergebnisse zur Nutzung, Produktion und Publikation von Onlinevideos durch Jugendliche, stehen Onlinevideoportale wie etwa Youtube im Mittelpunkt sowie deren Einfluss auf das formelle und informelle Lernen von Jugendlichen. Sie stellten sich dabei die Frage nach der Nutzung sowie auch der Nicht Nutzung solcher Internetseiten. Zur Nutzung von Videos aus dem Internet gibt es bereits mehrere Untersuchungen aus welchen deutlich die Wichtigkeit für die Jugendlichen hervorgeht. Oft bedienen sie sich wann immer es sich um Lernen im weiteren Sinne handelt meist an von anderen Nutzern selbst gedrehten Videos, Inhalte, sogenannte user – generated Content. Die Möglichkeiten selbst Videos zu Produzieren wird heute gerade durch Handys sehr vereinfacht und für jeden zugänglich, wobei nicht alle Jugendlichen diese Videos dadurch auch automatisch veröffentlichen. Interessant in diesem Zusammenhang ist Lernen durch Reflexion und Analyse, da sich das Lernen nicht nur auf das Anschauen beschränkt sondern des weiteren das gesehene Reflektiert und Analysiert wird.

Nach der Frage nach den bevorzugten Internetvideos der Jugendlichen ist es nicht überraschend, dass sie sich meist der Unterhaltung bedienen. Musikvideos, Pannenvideos o.ä. wird hier genannt. Oft geben Jugendliche jedoch an, im Interesse besondere Videos zu suchen, um diese als Vorlage oder Übung anzusehen. Dazu zählen z.B. Sportvideos, Mode, Styling und viele andere. Für die Nicht – Nutzer dieser Verbreitung des Lehrens ist es etwa zu kompliziert solch ein Video zu drehen oder es ist fehlende Zeit oder mangelndes Interesse.

Ich Persönlich finde diesen Artikel sehr interessant, da ich auch der Meinung bin das die Nutzung von Onlinevideoplattformen immer mehr verbreitet ist, besonders im Bereich des Lernens. Gleichzeitig finde ich diese Abhängigkeiten an solchen Portalen auch erschreckend. Der vermehrte Konsum der Videoportale wird sich wahrscheinlich auch in Zukunft nicht verringern, eher im Gegenteil. Die Gefahr läuft meiner Meinung nach dahingehend, dass die heutige Jugend nicht nur mehr Zeit vor dem PC verbringt, sondern auch auf nicht immer ihrem Alter entsprechende Inhalte treffen werden. Zur vermehrten Nutzung von Videos aus dem Internet im Bezug auf formelles und informelles Lernen, kam mir sofort der Gedanke, dass es in der heutigen Zeit einfach Praktischer und vor allem günstiger ist, aus dem Internet zu lernen als etwa Kurse zu belegen oder Unterricht zu nehmen. Die Vielfalt der angebotenen Lernmöglichkeiten geht heute schon beinahe ins unendliche. Ob diese Entwicklung eine positive oder negative ist, wird sich wahrscheinlich in der Zukunft zeigen. Gerade auch weil der Unterricht an der Schule mittlerweile immer früher mittels PC passiert.

Zum Schluss ist zu sagen, dass es ein wirklich sehr interessanter und aufschlussreicher Artikel über die Entwicklung und Wichtigkeit von Onlinevideos für Jugendliche ist. Ich kann diesen Artikel  jedem nur wärmstens empfehlen emotion

 

Lg  Melissa emotion

29.11.13 00:13

Letzte Einträge: Das erste Treffen =), Reflexion: come_In: Interkulturelle Computerclubs zur Förderung von Integrationsprozessen, REFLEXION, Bald ist es geschafft !!!, Fertig und bereit für die Präsentation :), Unser fertiges Projekt :-)

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen